GT Masters 124 – Rennen #2

Zwölf Fahrer fanden sich zum zweiten Saisonlauf der GT Masters 124 am Boennering ein, um weiter fleißig Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Die Spitze war eng zusammen, so dass jeder Fehler meist sofort einige Platzierungen kostete.

Raymond fuhr aber gestern in seiner eigenen Liga! Sauschnell und nahezu keine Fehler – da konnte keiner mithalten und fast hätte er dann auch alle seine Läufe gewonnen.

Der Tagessieg war ihm aber nicht zu nehmen und so setzt er sich auch in der Gesamtwertung auf Platz 1. Glückwunsch!

Die Rennleitung