GT Masters Carrera Digital 124 (2019)

Der GT Master 2018 heißt Axel!
Herzlichen Glückwunsch!

Der GT Master 2017 heißt Raymond!
Der GT Master 2016 heißt Bernhard!
Der GT Master 2015 heißt Norbert!

2019 werden sechs Läufe gefahren!

Auf dieser Seite findet ihr das Reglement der GT Masters, die Ergebnisse der jeweiligen.

Es werden eigene Autos gefahren. Für eventuelle Schnupperteilnehmer und in Ausnahmefällen stehen Leihautos zur Verfügung.

Entlang der Fahrzeugabnahme werden die Fahrzeuge überprüft. Alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten. Also ganz einfach. 🙂

Fahrzeug-Reglement, Vorbereitung des Fahrzeuges

Was muss eingehalten werden:

  1. Zugelassene Fahrzeuge: Carrera D124 Audi R8 LMS, Corvette C6R, Corvette C7R, Porsche GT3 RSR, Aston Martin DBR9, Ferrari 599XX, Ferrari 575 GTC, Ferrari 458 GT3, Mercedes SLS (Ford GT “Race Car”).
  2. Die Fahrzeuge werden, bis auf die unten aufgeführten Ausnahmen, ootb (out oft the box) eingesetzt.
  3. Es dürfen keine Carrera-Tuning-Teile verwendet werden.
  4. Magneten müssen entfernt werden, Magnethalterung muss eingebaut sein.
  5. Mindest-Gewicht Fahrzeuge: ohne Spiegel, Heckspoiler und Dachantenne:
    Audi R8 LMS — 231,0 g
    Aston Martin DBR6 — 239,0 g
    Corvette C6R — 238,0 g
    Corvette C7R — 229,0 g
    Ferrari 458 GT3 — 233,0 g
    Ferrari 575 GTC — 230,0 g
    Ferrari 599XX — 232,0 g
    Ford GT “Race Car” — 238 g
    Mercedes SLS — 234,0 g
    Porsche GT3 RSR — 202,0 g
  6. Es wird mit Licht gefahren.

Was darf geändert werden:

  1. Leitkiel-Rückstell-Feder darf ausgebaut werden.
  2. Schwenkarm-Niederhalter-Feder darf ausgebaut werden.
  3. Es dürfen die Original-, die ProX- (30802 oder 30803), der Frankenslot- (lk-digi-v2) oder Slotdevil-Leitkiel (20231001) verwendet werden.
  4. Es sind ausschließlich PU-Reifen erlaubt. Zugelassen sind Reifen folgender Hersteller:
    OdesS4, Ortmann, Frankenslot. Ausdrücklich verboten sind Haftmittel aller Art.
  5. Felgen dürfen vor dem Verkleben rundgeschliffen werden.
  6. Reifen dürfen auf den Felgen verklebt werden.
  7. Vorderreifen dürfen geschliffen und versiegelt werden.
  8. Hinterreifen dürfen geschliffen werden.
  9. Zusatz-Gewichte sind erlaubt, müssen aber oberhalb der Chassis-Grundplatte montiert werden.
  10. Die Chassis/Karo-Verbindungsschrauben dürfen gelöst sein, aber im Rennbetrieb nicht abfallen. Schrauben dürfen gegen Herausfallen gesichert werden.
  11. Spiegel und Heckspoiler dürfen für das Rennen entfernt werden.
  12. Die Karosserie und Felgen dürfen mit Farbe, Decals oder Sticker umgestaltet werden.
  13. Platine: es ist erlaubt, das überzählige Licht-Anschlusskabel zu entfernen.
  14. Was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten!

Terminierung:

  • Do 21.02. – GT Masters 1
    Do 11.04. – GT Masters 2 (Osterferien SH)
    Do 06.06. – GT Masters 3
    Do 08.08. – GT Masters 4 (Ende Sommerferien SH)
    Do 10.10. – GT Masters 5 (Herbstferien HH)
    Do 12.12. – GT Masters Finale

Ablauf:

  • Training ab 17.00 Uhr
  • Fahrzeugabnahme 19.30 Uhr
  • Rennstart 20.00 Uhr
  • Rennende ca. 22.30 Uhr
  • jeder Teilnehmer fährt 6 Rennen, eines von jedem Regler
  • Renndauer wird an die Teilnehmerzahl angepasst
  • Rennen werden zügig durchgefahren
  • es wird mit Rennleitung und Einsetzern gefahren

Wertung:

  • Der Sieger bekommt immer 60 Punkte, die Punktzahl für die Platzierten errechnet sich über die jeweilige Teilnehmerzahl. Zusätzliche Bonuspunkt für die drei Erstplatzierten 3, 2, 1.
    Für 2016 gibt es ein Streichergebnis.

Startgeld:

  • pro Rennabend 5,- €

Organisator und Ansprechpartner:


Ergebnisse 2019


Ergebnisse 2018


 Ergebnisse 2017


Ergebnisse 2016


Ergebnisse 2015

ergebnis26-11-2015
carrerad124fer458